Verabschiedung von Frau Siere-Heinsohn

Jede Ära neigt sich einmal dem Ende. Ist das Ende schließlich erreicht, dreht man sich verwundert zurück und fragt sich, wo denn die Zeit geblieben ist. Dieses Jahr endet die Ära von Frau Martina Siere-Heinsohn, Schulleiterin und Geschäftsführerin an der M.A.I. Bei der feierlichen Verabschiedung am Freitag, 10.09.2021 war Zeit um zurück zu blicken, auf das dreißigjährige Wirken von Frau Siere-Heinsohn, zunächst an der M.A.I. in Halle und später in Karlsruhe.

 

Frau Martina Siere-Heinsohn

Musikalisch untermalt vom bunten Programm des hauseigenen Schulorchesters teilten Laudator*innen, bestehend aus beruflichen Begleitern der Schulleiterin, ihre Erinnerungen mit den Gästen.

In einem Punkt waren sich alle Laudator*innen einig: die Zusammenarbeit mit Frau Siere-Heinsohn war stets von ihrer einfühlsamen, wertschätzenden Art für alle Beteiligten geprägt. Kein Vulkanausbruch auf Island, keine vom Aussterben bedrohten Echsenarten und auch keine marode Erstausstattung in Halle konnte Frau Siere-Heinsohn ins Stolpern bringen.

Hunderte von Schüler*innen gestaltete Grußkarten zierten die Decke am Veranstaltungsort

An den zahllosen Erinnerungen lässt sich ablesen, wie stark Frau Siere-Heinsohn die M.A.I., ihre Mitarbeiter*innen und Schüler*innen beeinflusst hat.

Wir danken Ihnen für Ihre Zeit, die Sie der M.A.I. geschenkt haben.

Wir danken Ihnen für Ihre Arbeit, mit der Sie die M.A.I. aufgebaut und gestaltet haben.

Wir danken Ihnen für Ihre Persönlichkeit, mit der Sie die M.A.I. bereichert haben.